Panerai – Sumbersible Chrono

Als Appetithäppchen stellen einige der renommierten Manufakturen und Marken ihre Neuheiten bereits einige Wochen vor dem Genfer Salon International de la Haute Horlogerie vor: Panerai zum Beispiel geht mit dem Submersible Chrono Guillaume Néry Edition an den Start – und hat während des Uhrensalons natürlich noch weitere Modelle vorgestellt.

So wie der SIHH dem geneigten Uhrenliebhaber wahrscheinlich bekannt sein dürfte, ist Guillaume Néry in der Welt des Tauchsports bestimmt vielen ein Begriff: Der französische Freediver hat den Weltrekord im Freediving während seiner aktiven Zeit viermal gebrochen und ist zweimal Weltmeister geworden. Heute ist er außerdem für seine Unterwasserfotografie und außergewöhnlichen Freediving-Videos berühmt.


Panerai Submersible Chrono Guillaume Néry Edition

Wer also wäre besser geeignet, der Pate einer leistungsstarken Taucheruhr zu sein, als Guillaume Néry? Die italienische Uhrenmanufaktur Panerai sieht das genauso – und stellt im Vorfeld des SIHH ihren neuen professionellen Chronographen Submersible Chrono vor. Und zwar in der Guillaume Néry Edition.

Explizit für Einsätze im tiefen Wasser konzipiert, ist die Taucheruhr bis zu einem Druck von 30 bar wasserdicht. Das entspricht in etwa einer Tiefe von 300 Metern. Mithilfe der entgegen des Uhrzeigersinns drehbaren Lünette lässt sich die Tauchzeit zuverlässig berechnen, während das Zifferblatt auch im Dunkeln – und somit in der Tiefe der Meere – besonders gut ablesbar ist. Dafür zuständig ist die Kombination aus blauen und weißen Leuchtindizes, die auf dem gut strukturierten haigrauen Zifferblatt platziert sind.

Neben dem Tauchbuddy der beste Begleiter – auch im Alltag

Und natürlich macht der Chronograph auch außerhalb des Wassers eine gute Figur – weshalb die Uhr nicht nur von absoluten Tauchsportfanatikern, sondern selbstverständlich auch von allen anderen Uhrenliebhabern getragen werden kann, die lieber festen (trockenen) Boden unter den Füßen haben. Das Titangehäuse ist äußerst leicht und widerstandsfähig, und sein heller Grauton harmoniert perfekt mit dem Blauton der Lünette und des robusten Kautschukarmbands. Charakteristisch für die Modelle aus dem Hause Panerai darf hier die Kronenschutzbrücke nicht fehlen, die der Uhr ihr markantes Aussehen verleiht. Im Inneren des Gehäuses schlägt das automatische Manufakturkaliber mit Flyback-Funktion und einer Gangreserve von drei Tagen. Und damit auch nach außen sichtbar ist, dass diese Taucheruhr von Guillaume Néry inspiriert ist, ziert eine besondere Gravur den Gehäuseboden: Neben der Unterschrift des Freedivers erinnert ein Bild an seinen letzten offiziellen Rekord, bei dem er mit nur einem Atemzug eine Tiefe von 126 Metern erreichte.

Weitere SIHH-Neuheiten aus dem Hause Panerai

Neben der Chrono in der Guillaume Néry Edition hat Panerai nun beim SIHH 2019 weitere Modelle der Kollektion Submersible präsentiert: Die Submersible 42 MM kann einen für eine professionelle Taucheruhr besonders schlanken Durchmesser von 42 Millimetern vorweisen und ist in zwei Versionen erhältlich – mit einem Armband, einem Zifferblatt und einer Keramiklünette in Schwarz oder in Blau (wobei das Zifferblatt bei der blauen Variante in Grau gehalten ist). Die neue Submersible CarbotechTM wiederum besteht aus einem Material aus Karbonbasis, das sogar noch leichter ist als Stahl und Titan und besonders sportlich wirkt. Diese Uhr ist abgesehen von den blauen Leuchtzeigern komplett Tiefschwarz! Und zudem in zwei verschiedenen Gehäusedurchmessern (42 oder 47 Millimeter) zu haben. Ein außergewöhnliches Material kommt auch bei der neuen Submersible BMG-TECHTM zum Einsatz: Die Legierung BMG-TECHTM, die für das 47 Millimeter große Gehäuse und die Kronenschutzbrücke verwendet wurde, zeichnet sich durch Korrosionsbeständigkeit und Stärke aus, die Lünette ist aus CarbotechTM gefertigt.