Die J12 UNTITLED: Die limitierte Auflage der Keramikuhr ist entweder in Schwarz oder Weiß erhältlich

Die J12 UNTITLED: Die limitierte Auflage der Keramikuhr ist entweder in Schwarz oder Weiß erhältlich

Schwarz und Weiß sind wie Schatten und Licht. Zwei Seiten derselben Vision. Zwei Möglichkeiten, die einander nicht aufheben, sondern sich gegenseitig ergänzen. Die Vorder- und die Rückseite eines einzigen Statements: Stil ist nicht schwarz oder weiß.
Er ist schwarz … und er ist weiß.

Eine Schweizer Manufaktur, Patente, Erfindungen. Uhren, die die Schönheit der Zeit offenbaren. Seit 30 Jahren kreiert CHANEL seine eigene Vision von der Horlogerie und entwickelt neue Horlogerie-Codes. Uhren, die der Zeit Jahr für Jahr ihre ganz eigene Eleganz verleihen. 

Das Jahr 2000 ist geprägt von einer Revolution. Der J12.

Aus schwarzer Keramik gefertigt ist sie die erste Uhren-Ikone des 21. Jahrhunderts. Dieses faszinierende, absolut unveränderliche, in der Masse eingefangene Schwarz löst eine Schockwelle aus, als die Uhr am Place Vendôme eintrifft. Die Glieder des Armbandes werden eins mit dem Handgelenk und strahlen unvergleichliche Männlichkeit aus. Im Gegensatz zu Metall passt sich die Temperatur der Keramik optimal an die des Körpers an. CHANEL macht aus Hightech-Keramik ein kostbares Material und aus tiefem Schwarz eine Referenzfarbe der Horlogerie. In 2003, mit der Kreation der weißen J12, erfindet CHANEL die Farbe Weiß, so makellos und opaleszierend, dass sie seit mehr als 10 Jahren ein absolutes Must-have in der Uhrmacherkunst ist.

Mit größtem Respekt für die Persönlichkeit der Uhr interpretiert CHANEL diese Ikone der Horlogerie in zahlreichen Variationen, limitierten Serien und Sondereditionen bis heute immer wieder neu. Die jüngste Kreation: die J12 UNTITLED – grafischer und schlichter denn je.

Die J12 hat nicht nur die Horlogerie von CHANEL revolutioniert. Sie hat mit ihren Farben Schwarz und Weiß sowie der Verwendung von Keramik auch eine fundamentale Bewegung im Uhrmacher-Universum ausgelöst.